Besuch der Flughafenfeuerwehr des Airport Düsseldorf

Lukas Bartoszak
Am 11. Juni 2017
In Unsere Tätigkeiten 2017

Am vergangenen Sonntag reisten wir mit zwei Fahrzeugen zum Düsseldorfer Airport. Durch einen Kontakt zum Airport wurde uns eine Führung durch die Wache der Flughafenfeuerwehr ermöglicht.

Dirk Zinshofer, Wachbereitschaftsführer, erklärte anhand einer Präsentation die Taktik der Einsatzkräfte bei einem Brand eines Flugzeuges und ging auf die Besonderheiten am Düsseldorfer Airport ein. Nach dem verheerendem Brandunglück im April 1996, bei dem 17 Menschen ums Leben gekommen und 88 weitere verletzt worden sind, hat sich am Airport so einiges getan. Der Wachbereitschaft steht ein moderner Fuhrpark mit dem aktuellsten Stand aus der Technologie zur Verfügung. Neben dem Brandschutzdienst sind auch zwei Rettungswagen ständig besetzt.

Im zweiten Teil der Führung präsentierte Zinshofer die großen Feuerlöschfahrzeuge in der Fahrzeughalle mit Blick auf die Startbahn. Insbesondere der riesige Rosenbauer Panther, ein Flugfeldlöschfahrzeug (FLF) mit 12.500 Litern Wasser an Bord sowie einer leistungsstarken Feuerlöschkreiselpumpe mit 9.000 Litern Förderstrom die Minute, zog großes Interesse der Holsterhausener Feuerwehrleute auf sich. Auch der Löscharm eines weiteren FLF, mit dem die Einsatzkräfte mehrere Löschmittel gleichzeitig und mit einem Dorn auch ins Innere des Flugzeugs einbringen können, wurde bewundert.

Wir bedanken uns recht herzlich für die interessanten Einblicke und die geduldige Beantwortung unserer Fragen!

Im Video: Die Flughafenfeuerwehr am Düsseldorfer Airport